20.01.2017 20:58 Alter: 308 days
Von: re

Förderverein

Neue Warnmarkierung und Design für Einsatzfahrzeuge


Neue Warnmarkierung und Design für Einsatzfahrzeuge

Nicht ohne Grund regelt die DIN 30710 die Sicherheitskennzeichnungen von Fahrzeugen mit Sonderrechten im Sinne des § 35(6) der Straßenverkehrsordnung (StVO). Diese Fahrzeuge fahren oder stehen oft gerade an Stellen, an denen normalerweise kein Verkehrsteilnehmer damit rechnet. So können sie plötzlich aus dem Nichts auftauchen und zu einer großen Gefahrenquelle werden: auf allen Straßen, auf jeder Straßenseite, in jeder Richtung, zu allen Zeiten und vor allen Dingen in der Dunkelheit.

Fahrzeuge, die mit reflektierender Warnmarkierung beklebt sind, werden erheblich früher wahrgenommen, auch bei widrigen Sichtverhältnissen oder sogar bei fehlender Straßenbeleuchtung. Durch das Bekleben von Fahrzeugen mit Warnmarkierung würden wir nicht nur die Sicherheit unserer Kameraden, unserer Fahrzeuge und unserer Ausrüstung, sondern auch aller anderen Verkehrsteilnehmer erhöhen.

Dabei sollte die Warnmarkierung nicht wie ein Fremdkörper wirken oder nur Pflicht am Fahrzeug sein, sondern sich, einschließlich der Konturmarkierung nach ECE 104, in das Gesamtkonzept der Einsatzfahrzeugbeschriftung einfügen.

Daher wurde mit der Auslieferung des neuen LF20 im Oktober 2016 ein neues einheitliches Design für den Fuhrpark des Löschzug 1 Waldbröl entworfen. Nun wurden alle Fahrzeuge an das neue Design angepasst. Mit einem "abgespeckten" Design ist das TLF4000 versehen. Eine besondere Warnmarkierung hat der Leiterpark der Drehleiter erhalten. Hier wurde eine besonders Intensive Farbgebung gewählt, da nunmehr der Drehleitermaschinist die Stellung des Leiterpark und des Korbes besonders in der Dunkelheit besser erkennen kann. Da für 2017 eine Ersatzbeschaffung für den LKW in Form eines Gerätewagen-Logistik (GWL-2) ansteht, wurde hier auf das neue Design verzichtet.

Bevor die Firma c-noxx mit den Arbeiten beginnen konnte, mussten die Kameraden/innen die alte Beklebung teilweise ganz entfernen, die Fahrzeuge reinigen und zur Beklebung vorbereiten.

In der Firma c-noxx aus Reichshof-Eckenhagen haben wir ein engagiertes und kompetentes Unternehmen gefunden, mit der wir hervorragend das Design umsetzen konnten. Die Beklebung wurde mit hochwertigen Produkten des Hersteller 3M ausgeführt.

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, doch wir finden die neue Warnmarkierung fügt sich harmonisch ins Gesamtbild unserer Fahrzeuge. Zudem freuen wir uns über die erhöhte Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.

->->-> [Bildergalerie zu den Fahrzeugen]

Die Kosten von 2.250,- EURO für die Beklebung hat der Förderverein Löschzug 1 Waldbröl e.V. übernommen. Wir danken dem Förderverein Löschzug Waldbröl e.V für diese Anschaffung.