Komm, mach mit!

In Deutschland gibt es ca. 1,3 Mio. Feuerwehrleute; davon sind über eine Million freiwillig. Wenn du 18 Jahre alt bist, kannst auch Du im aktiven Dienst mitmachen.

Hilfe leisten in der Not erfordert Persönlichkeit.

Deine Aufgabe.
Es sind nicht die Bequemsten, nicht die langsamsten und nicht die Leisetreter, die den Weg zur Feuerwehr finden. Die freiwillig einen Teil ihrer Zeit dafür aufbringen, anderen in Not zu helfen - auch mitten in der Nacht und bei jedem Wetter, Feuerwehrtätigkeit ist packend und weit mehr als Brände löschen: Von der Tierrettung bis hin zum Gefahrgutalarm  - langweilig ist es in der Feuerwehr nicht.

Sie gehen mit Dir durch dick und dünn:

Deine Kameradinnen und Kameraden.
Wenn Du auf jemanden bauen kannst, dann sind es deine Kameradinnen und Kameraden im Feuerwehrteam. Sie haben die gleiche solide Ausbildung für die Feuerwehrtätigkeit, die auch Du bekommst. Alle wissen worum es geht, alle sind auf den anderen angewiesen. So entwickeln sich Freundschaften, die weit über die Feuerwehr hinausgehen.

Darauf kannst Du dich jeder Zeit hundertprozentig verlassen:

Deine Technik.
Die Technik in der Feuerwehr hat etwas faszinierendes. Von deinem Schutzanzug über das Atemschutzgerät bis zum großen Drehleiter-Fahrzeug: Alles funktioniert ohne wenn und aber, ist amtlich geprüft, zuverlässig und tausendfach erprobt. Dass muss auch so sein, denn bei einem Einsatz muss jeder Handgriff sitzen. Die Sicherheit des Einzelnen steht bei der Feuerwehr schließlich ganz oben.

Freiwillige Feuerwehr gibt es rund um die Uhr.

Deine Berufung.
Wenn Du in der Freiwilligen Feuerwehr bist, ist es natürlich am besten, wenn Du zu jeder Tageszeit zum Einsatz gerufen werden kannst. Viele Arbeitgeber haben dafür Verständnis und ermöglichen ihren Mitarbeitern diesen wichtigen freiwilligen Dienst. Aber auch, wenn Du nur nach Feierabend für die Feuerwehr da sein kannst: Wir brauchen Dich.

In einem Team schultern alle das, was sie am besten können.

Dein Platz.
Wir alle haben spezielle Talente, so auch Du. In der Feuerwehr merkst du schnell, welche Tätigkeit Deinen Fähigkeiten entspricht, wobei Du natürlich immer lernst. Hier kannst DU mit Technik arbeiten oder Menschen führen - oder auch beides. Wir brauchen jeden Kopf und jede Hand.

Hier kannst du über dich hinaus wachsen.

Dein Mut.
Mut ist im Leben immer gut. Doch niemand erwartet von Dir, ein hohes Risiko für Gesundheit und Leben einzugehen. Dafür gibt es sichere Bestimmungen, die das regeln. Du erhältst regelmäßig fundierte Ausbildung. Wenn Du erst weißt, wo deine Grenzen liegen, kannst Du im Einsatz ungeahnte Erfolgserlebnisse haben.

 

Ich habe geholfen. Ein unbeschreiblich gutes Gefühl.

Dein Moment
Ein Leben gerettet zu haben - das erlebt man in der Feuerwehr nicht alle Tage. Doch auch die vielen kleinen und größeren Erfolge beim Helfen können beflügeln - ein tolles Gefühl. Es entschädigt vielfach für die Stunden der Bereitschaft, des Lernens und der vielen Übungen. Das ist der Augenblick, in dem Du weißt, warum Du Dich für den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr entschieden hast.

Tu den Schritt zu einer einmaligen Entscheidung: